BASTA > Debatten <

Politische Debatten

... sind in schwierigen Zeiten oft schwierig, aber umso unvermeidlicher. BASTA bietet diesen Auseinandersetzungen eine offene Plattform und stellt sich der Kontroverse.

Sommer 2011

„Wer die Lüge draußen beseitigen will, muß auch der eigenen Wahrheit ins Gesicht sehen.“ Sieben Thesen zur Stille im Land - Wieso es keinen Aufstand gibt gegen die Menschenverelendungspolitik in der Bundesrepublik. Eine Kurzanalyse

Frühjahr 2011

Ein Bericht von Anne Seek über das Vernetzungstreffen von Erwerbslosen-Initiativen aus Berlin und Brandenburg im Dezember 2010 löst eine schwierige Auseinandersetzung über den Stand der Erwerbslosenbewegung aus.

Die Beiträge in chronologischer Reihenfolge

  1. Anne Seek: Vernetzungswochenende von Erwerbslosen
  2. Claudia Kratzsch: Die Mühen der Ebene der Erwerbslosenbewegung - die Gegenseite schläft nicht, LeserInnnenbrief
  3. Anne Seek: Aufstand der Armen? Fehlanzeige!
  4. Claudia Kratzsch (BASTA, BAG PLESA), Frank Jäger (Tacheles e.V., Bündnis für ein Sanktionsmoratorium), Angelika Wernick (Berliner Kampagne gegen Hartz IV, Bündnis für ein Sanktionsmoratorium), Guido Grüner (ALSO), Jürgen Freier (Berliner Kampagne gegen Hartz IV, Bündnis für ein Sanktions-moratorium): Trennlinien überwinden! – Der Kampf Erwerbsloser gegen Armut, Demütigung und Not hat viele Gesichter

Wie unschwer zu erkennen ist, leidet der inhaltliche Streit bisher erheblich darunter, daß er von einen Kreis von AktivistInnen geführt wird, dessen interne Schwierigkeiten mehr als nur im Subtext mitschwingen. Weitere Beiträge, vorzugsweise solche aus größerer Distanz, die vielleicht von außen neue Aspekte hereintragen uns so moderierend wirken könnten, nehmen wir hier gerne auf. Das gilt allerdings genauso für alle kontroversen Beiträge.

Eure Beiträge sendet bitte an mailto:basta-ezb@riseup.net

 
Suche
edit / Home