Technik > Fahrzeug > Moto > SAROLEA > Die Kennzeichnungen der A-Modelle <

Die Kennzeichnungen der A-Modelle


1932 und 1933 ist der Motor mit einem "A" und einer zweistelligen Zahl, die das Baujahr bezeichnet, gestempelt. Spätere A-Motoren haben nur dieses "A" und allen Motoren haben die fünfstellige Maschinennummer - die mit einer "Fünf" beginnd eingeschlagen.







In die Motorenhälften und in den Steuerkastendeckel ist eine fortlaufende Producktionsnummer eingeschlagen






Die Getriebe sind, auf dem vorderen Lagerdeckel, eben Falls mit diesem "A" gekennzeichnet. Die Jahreszahl ist zumindestens 1934 noch vorhanden. Die Maschinennummer ist auf diesen Getrieben auch eingeschlagen, ausser dem gibt es auch hier noch eine eingeschlagene fortlaufende Producktionsnummer










Der Rahmen trägt die gleiche Nummer wie der Motor und das Getriebe, also Nummerngleichheit bei Rahmen, Motor und Getriebe. Eingeschlagen ist die Nummer auf dem Gussknotenstück, unter dem Fahressitz welches den Hauptrahmen mit den hinteren Rahmenschleifen verbindet.


 
Suche
edit / Home