EA DACH > EA Graswurzelarbeit <

//eadebb.tk/ Emotions Anonymous :: Berlin / Provisorische Plattform


 + + + Ein Aufruf erreicht alle EA``s: mitnehmen, kopieren, weitermailen + + +   Oktober 2014

EA-Graswurzelarbeit

Worum es gehen könnte bei EA

Es ist zwar verdienstvoll

daß sich einige Freunde nach der Auflösung des Vereins überregional um eine neue Struktur bemühen und eventuell einen neuen Verein gründen wollen. Das kann dem bundesweiten Zusammenhalt und dem Erhalt der Rechte an EA-Texten helfen - wenn es gelingt, dies mit einer großen Beteiligung aus den Ortsmeetings auf die Beine zu stellen.

Es ist auch verdienstvoll,

daß sich einige Freunde nach der Einstellung der "Botschaft" um vorläufige nicht offizielle Zentralorgane auf Papier oder im Netz bemühen, was in einer Zeit möglichen Auseinanderdriftens zum überregionalen Kontakt kräftig beitragen kann – solange sie weiterhin offen sind und bleiben für alle Meinungen in EA und dies trotz ihres Charakters als Initiativen Einzelner.

Und: Es geht darum, EA "von der Basis her" aufzubauen:

  1. Wir brauchen es in den Meetings, bei großen Treffen und in den Zentralorganen, daß der bewährte Ton gegenseitiger Achtung und Verständigung aufrecht erhalten bleibt; dieser Ton ist zur Zeit nämlich gefährdet: Also: Erstmal Achtung voreinander.
  2. Die Meetings sollten durch Beachtung der 12 Schritte und 12 Traditionen wieder so attraktiv gemacht werden, daß alle Dienste im Meeting besetzt und neue Freunde integriert werden können (solche Meetings gibt es!):

Also: Erstmal Anziehungskraft durch Attraktivität.

  1. Aktive Weitergabearbeit zu machen und Ärzte, Therapeuten, Beratungsstellen, Kliniken und öffentliche Auslegestellen wie Kirchengemeinden, Bürgerhäusern, Kultur- und Veranstaltungszentren und Bibliotheken mit Informationsmaterial über EA zu versorgen:

Also: Erstmal Außenarbeit (5. Tradition - unsere Hauptaufgabe!)

EA-Arbeit in der eigenen Seele und im Miteinander bedeutet, sein Tun immer wieder mit der eigenen höheren Macht zu besprechen (Gebet und Meditation) und mit menschlichen Drängnissen wie Eitelkeit, Geltungssucht, Kontrollwünschen und deren Rationalisierungen wie: "Das muß jetzt sein..." eine Umgangsweise zu lernen, die dem EA-Gemeinwohl zuträglich bleibt. Kaum jemand ist frei von solchen offenen oder verborgenen Versuchungen, mit denen im Inneren das Erlebnis von Schwäche und Kleinsein kompensiert werden kann. Ich habe mit soetwas immer wieder zu tun. Und wahr ist auch: In den A-Gruppen gibt es keine Karriere: Man kann nur eine Vertrauensperson sein, die nicht herrscht, eben ein betrauter Diener.

In diesem Sinne bitte ich alle darum, trotz der o.g. verdienstvollen überregionalen Arbeit die Basisarbeit zu verbessern: Das ist die wirkliche Schwachstelle von EA und das seit langer Zeit. Wie man das macht, steht in den beiden grünen Broschüren. Der Überbau (ein Verein und seine Zeitung) können sich zu gegebener Zeit aus funktionierenden Ortsmeetings heraus ergeben.

Ein ganz wichtiger Leitsatz ist: Es geht auch einfach: Und: 12 + 12

Jürgen EA-Freund, Bremen

 
Suche
edit / Home