Import > SprengelKiez > FGS21 <

AG MÄNNER- UND GESCHLECHTERFORSCHUNG (1998) „Arbeitsgemeinschaft Männer- und Geschlechterforschung gegründet.“ Pressemitteilung. Ak Kritische Männerforschung Rundbrief Jg. 4, 12/13: 40. ALTGELD, THOMAS (2004) Hg. Männergesundheit. Neue Herausforderungen für Gesundheitsförderung und Prävention.Weinheim: Juventa Verlag. AUGUST, EUGENE R. (1994) The New Men’s Studies. A selected and annotated interdisciplinary bibliography [1985]. Littleton, Col.: Libraries Unlimited. BAUMLI, FRANCIS (1985) Hg. Men Freeing Men. Exploding the Myth of the Traditional Male. Jersey City: New Atlantis Press. BAUSTEINEMÄNNER (2001) Hg. Kritische Männerforschung. Neue Ansätze in der Geschlechtertheorie [1996]. Berlin, Hamburg: Argument. BENTHEIM, ALEXANDER/ ANDREAS HAASE (2004) MännerProjekte – wohin? Workshop und Ergebnisse einer schriftlichen Erhebung unter Projekten in Deutschland, Österreich und der Schweiz 1996/ 1997?. Hamburg/ Bielefeld. 05.08.07 <http://www.switchboard-online.de/ downloads/maennerprojekte.pdf>. BENTHEIM, ALEXANDER (2000) Kurze Geschichte der Männerprojekte. Beitrag zur Tagung „Männerlernprozesse – vor dem Aufschwung oder im Rückschlag?“ Ak Kritische Männerforschung Rundbrief Jg. 6, 18/19: 34–39. BÖHNISCH, LOTHAR (2003) Die Entgrenzung der Männlichkeit. Verstörungen und Formierungen des Mannseins im gesellschaftlichen Übergang. Opladen: Leske + Budrich. BONORDEN, HEINZ (1985) Was ist los mit den Männern? Stichworte zu einem neuen Selbstverständnis. München: Biederstein. BOOK, MECHTHILD/ FRANZ GERD OTTEMEIERGLÜCKS/ BRUNHILD SANDER (1988) Parteiliche Mädchenarbeit & antisexistische Jungenarbeit. Abschlußbericht des Modellprojektes „Was Hänschen nicht lernt … verändert Clara nimmer mehr!“ Geschlechtsspezifische Bildungsarbeit für Jungen und Mädchen gefördert mit Mitteln des Bundesjugendplanes. Hg. Heimvolkshochschule „Alte Molkerei Frille“. BOURDIEU, PIERRE/ ALAIN ACCARDO (1997) Das Elend der Welt. Zeugnisse und Diagnosen alltäglichen Leidens an der Gesellschaft. Konstanz: UVK UniversitätsVerlag Konstanz. BRADLEY, MIKE/ LONNIE DANCHIK/ MARTY FAGER (1975) Unbecoming Men. Eine Männergruppe schreibt über die Unterdrückung und über sich [1971]. Übersetzt und gemacht von der Männergruppe Aachen. Washington: Times Change Press. BRANDES, HOLGER/ HERMANN BULLINGER (1996) Hg. Handbuch Männerarbeit. Weinheim: Beltz Psychologie-VerlagsUnion?. BROD, HARRY (1987) The making of masculinities. The new men’s studies. New York: Routledge. BROD, HARRY (1991) The „man question“ in academia. Changing men: Issues in Gender, Sex and Politic, 22: 37–38. BRZOSKA, GEORG (1996) „Männerpolitik und Männerbewegung.“ Handbuch Männerarbeit. Hg. Holger Brandes/ Hermann Bullinger. Weinheim: Beltz PsychologieVerlags?-Union: 74–89. BRZOSKA, GEORG/ GERHARD HAFNER (1987) „Männerfragen im Patriarchat.“ Gegenstimmen. Männerlesebuch. Hg. Jörg Ehrenforth/ Herwarth Ernst. Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verlag: 109–123. CANAAN, JOYCE E./ CHRISTINE GRIFFIN (1990) „The New Men’s Studies: Part of the Problem or Part of the Solution?“ Men, Masculinities and Social Theory. Critical Studies on Men and Masculinities. Hg. Jeff Hearn/ David H.J Morgan. London: Unwin Hyman: 206–214. CONNELL, R. W. (1983) Which Way Is Up? Essays on Sex, Class and Culture. Sidney: Allen & Unwinn. CONNELL, R. W. (1988) Gender and Power: Society, the Person, and Sexual Politics. Society, the Person, and Sexual Politics. Stanford: Stanford University Press. CONNELL, R. W. (1995) Masculinities. Sidney: Allen & Unwin. CORNELISSEN, WALTRAUD (2004) Bildung und Geschlechterordnung in Deutschland. Einige Anmerkungen zur Debatte um die Benachteiligung von Jungen in der Schule. 5.10.2007 <http://lernarchiv. bildung.hessen.de/archiv/erziehung/ezg/ jungen/show_more?item_id=14614>. DÖGE, PETER (1998) „Thesen zu einer Erneuerung kritisch-materialistischer Gesellschaftstheorie.“ Ak Kritische Männerforschung Rundbrief Jg. 4,12/13: 20–23. DÖGE, PETER (2001) Männerforschung als Beitrag zur Geschlechterdemokratie. Ansätze kritischer Männerforschung im Überblick. Literaturstudie im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Berlin. (Als Broschüre gedruckt). DÖGE, PETER/ MICHAEL MEUSER (2001) Hg. Männlichkeit und soziale Ordnung. Neuere Beiträge zur Geschlechterforschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. DOKUMENTATION AK (1996) Dokumentation Arbeitskreis Antisexistische Männerstudien, Männerforschung, Theorie. Heimvolkshochschule „Alte Molkerei Frille“ 1985-1993. Übersicht über die Treffen. Unter Mitarbeit von Karl Heinz Michels. o. A. DUHM, DIETER (1984) Angst im Kapitalismus. Versuch der gesellschaftlichen Begründung zwischenmenschlicher Angst in der kapitalistischen Warengesellschaft [1972]. Heidelberg: Kübler Verlag. EHRENREICH, BARBARA (1984) Die Herzen der Männer. Auf der Suche nach einer neuen Rolle. rororo Sachbuch 7844. Reinbek: Rowohlt. ENGELFRIED, CONSTANCE (1997) Männlich keiten. Die Öffnung des feministischen Blicks auf den Mann. Weinheim: Ju venta. FEMIANO, SAM (1991) „The Evolution of Men‘s Studies.“ Changing men: Issues in Gender, Sex and Politics H. 22, 39. FORD, DAVID/ JEFF HEARN (1988) Studying Men and Masculinity. A sourcebook of literature and materials. Bradford: Uni versity Printing. forum-maenner.de. Homepage FORUM MÄNNER in Theorie und Praxis der Geschlechterverhältnisse. 14.08.2007 <http://www.forum-maenner.de/>. FRIESEN, ASTRID VON (2006) Schuld sind immer die anderen! Die Nachwehen des Feminismus: frustrierte Frauen und schweigende Männer. Hamburg: Ellert & Richter. GAHLEITNER, SILKE B./ HANS-JOACHIMLENZ (2007) Gewalt und Geschlechterverhält nis: Interdisziplinäre und geschlechter sensible Analysen und Perspektiven. Weinheim: Juventa. gaystudies.com. Research Papers on Gay & Lesbian Studies. Hg. Paper Store Enter prises. <http://www.gaystudies.com/>. GEDEN, OLIVER/ JOHANNES MOES (2002) Reflexive Männerforschung. Die Philosophin – Forum für feministische Theorie und Philosophie Jg. 11, 22: 10–36. GESTERKAMP, THOMAS (2007) Die Krise der Kerle. Männlicher Lebensstil und der Wandel der Arbeitsgesellschaft [2004]. Münster: Lit. gewaltberatung.org. 14.08.07 <http:// www.gewaltberatung.org/>. GLÜCKS, ELISABETH/FRANS-GERD OTTEMEIER-GLÜCKS (1996) Hg. Geschlechtsbezogene Pädagogik. Ein Bildungskonzept zur Qualifizierung koedukativer Praxis durch parteiliche Mädchenarbeit und antisexistische Jungenarbeit. Münster: Votum Verlag. GRAVENHORST, LERKE (1988) „Private Gewalt von Männern und feministische Sozialwissenschaft.“ FrauenMännerBilder. Männer und Männlichkeit in der feministischen Diskussion. Hg. Carol Hagemann-White/ Maria S. Rerrich Bielefeld: AJZ-Verlag:12–15. HAFNER, GERHARD (1996) „Männerbüros.“ Handbuch Männerarbeit. Hg. Holger Brandes/ Hermann Bullinger. Weinheim: Beltz Psychologie-Verlags-Union: 446–454. HAGEMANN-WHITE, CAROL (1995) „die Konstrukteure des Geschlechts auf frischer Tat ertappen? Methodische Konsequenzen einer theoretischen Einsicht.“ Konstruktion von Geschlecht. Hg. Ursula Pasero/ Fiederike Braun. Pfaffenweiler: Centaurus-Verlagsgesellschaft, 182-198. HAGEMANN-WHITE, CAROL/ BARBARA KAVEMANN/ JOHANNA KOOTZ (1981) Hilfen für mißhandelte Frauen. Abschlußbericht der wissenschaftlichen Begleitung des Modellprojekts Frauenhaus Berlin. Stuttgart: Kohlhammer. HAGEMANN-WHITE, CAROL (1978) „Die Kontroverse um die Psychoanalyse in der Frauenbewegung.“ Psyche Jg. 32, 8: 732–763. HEARN, JEFF (1987) Gender of Oppression. Men, Masculinity and the Critique of Marxism. Ort Prentice Hall Europe HEARN, JEFF/ DAVID H. J. MORGAN (1990) Hg. Men, Masculinities and Social Theory. Critical Studies on Men and Masculinities. London: Unwin Hyman. HEUERMANN, HARTMUT (2000) Wissenschaftskritik. Konzepte, Positionen, Probleme. Tübingen: Francke. HOLLSTEIN, WALTER (1979) Die Gegengesellschaft. Alternative Lebensformen. Bonn: Verlag Neue Gesellschaft. HOLLSTEIN, WALTER (1988) Nicht Herrscher, aber kräftig. Die Zukunft der Männer. Hamburg: Hoffmann u. Campe. HOLLSTEIN, WALTER/ MICHAEL MATZNER (2007) Soziale Arbeit mit Jungen und Männern. München: Reinhardt. HORNSTEIN, HARVEY A. (1994) Die Tyrannei der edlen Ritter. Männer, die Frauen retten wollen. Reinbek. Rowohlt-Taschenbuch-Verlag. HUMANISTISCHE UNION (1976) Hg. Emanzipation der Männer. Vorgänge – Zeitschrift für Gesellschaftspolitik 19. Weinheim. JANSHEN, DORIS (1999) „Frauenforschung plus Männerforschung gleich Geschlechterforschung?“ Geschlechterforschung und kritische Männerforschung. Dokumentation zur Fachtagung am 24. 9. 1999. Hg. Bündnis 90/ Die Grünen im Landtag Nordrhein-Westfalen. JUNGNITZ, LUDGER/ HANS-JOACHIM LENZ/ RALF PUCHERT/ HENRY PUHE/ WILLI WALTER (2007) Hg. Gewalt gegen Männer. Personale Gewaltwiderfahrnisse von Männern in Deutschland. Opladen: Budrich. KARL, HOLGER (1997) „Eine Geschichte der Vereinnahmung. Holger ‚Bewegungsmelder‘ Karl über die deutschen Männertreffen.“ Moritz – Zeitschrift für Männer in Bewegung 31: 28–32. KAUFMAN, MICHAEL (1987) Beyond patriarchy. Essays by men on pleasure, power and change. Toronto: Oxford University Press. KAUFMAN, MICHAEL (2001) „Die Konstruktion von Männlichkeit und die Triade männlicher Gewalt“ [1996]. Kritische Männerforschung. Neue Ansätze in der Geschlechtertheorie. Argument-Sonderband. Hg. BausteineMänner. Berlin/ Hamburg: Argument, 138–171. KIMMEL, MICHAEL S. (1988) Changing men. new directions in research on men and masculinity. Newbury Park: Sage Publication. KOLIP, PETRA/ KLAUS HURRELMANN (2002) „Geschlecht – Gesundheit – Krankheit: Eine Einführung.“ Geschlecht, Gesundheit und Krankheit. Männer und Frauen im Vergleich. Handbuch Gesundheitswissenschaften. Hg. Hurrelmann, Klaus/ Petra Kolip. Bern: Huber, 13–31. LANGE, RALF (1995) „Thesen zur ‚Kritischen Männerforschung‘ als Bestandteil soziologischer Analysen der Geschlechterverhältnisse.“ Ak Kritische Männerforschung Rundbrief Jg. 2, 4:14–17. LAUTMANN, RÜDIGER (1993) Homosexualität. Handbuch der Theorie- und Forschungsgeschichte. Frankfurt/M.: Campus-Verlag. LENZ, HANS-JOACHIM (1994b) „Geschlechtsspezifische Bildungsarbeit am Beispiel des Nürnberger Männerprogramms.“ Auf der Suche nach den Männern – Bildungsarbeit mit Männern. Hg. Ders. Frankfurt/M.: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung. LENZ, HANS-JOACHIM (1994a) Die Mühen, Männerbildung vom Kopf auf die Füße zu stellen. Einführung in die Männerbildung. Auf der Suche nach den Männern. Bildungsarbeit mit Männern. Hg. Hans-Joachim Lenz. Frankfurt/M.: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung: 10–60. LENZ, HANS-JOACHIM (1997) „Den Anderen stärken, um selbst stärker zu werden – Männerforschung, wie sie leibt und lebt.“ Bericht von der Werkstatt des AK Kritische Männerforschung vom 25. Mai bis 31. Mai 1997 in Dänemark. Ak Kritische Männerforschung Rundbrief, Jg. 3, 11:18–19. LENZ, HANS-JOACHIM (2001) „Mann versus Opfer? Kritische Männerforschung zwischen der Verstrickung in herrschende Verhältnisse und einer neuen Erkenntnisperspektive.“ Kritische Männerforschung. Neue Ansätze in der Geschlechtertheorie. Argument-Sonderband. Hg. BauSteineMänner. Berlin/ Hamburg: Argument, 359–396. LENZ, HANS-JOACHIM (2003) „Gewalt gegen Männer. Eine grundlegende Herausforderung für Männerforschung.“ Paul M. Zulehner (2003) Ein Jahrzehnt Männerentwicklung. Hg. MannsBilder?. Ostfildern: Schwabenverlag, 209–220. LENZ, HANS-JOACHIM (2004) „Verloren im Mainstream!? Zehn Jahre Männernetz Hessen.“ „Verloren im Mainstream!?“. Reader zur Fachtagung mit Verleihung des Förderpreis Gender 2003/04. Hg. Männernetz Hessen e. V. Frankfurt/M. 15.08.2007 <http://www.maennernetzhessen.de/reader04.htm>. LENZ, HANS-JOACHIM (2006) „Gewalt gegen Männer als neues Thema in Forschung und Gesellschaft. Fachwissenschaftliche Analyse.“ Gewalt. Beschreibungen, Analysen, Prävention. Hg. Wilhelm Heitmeyer/ Monika Schröttle. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung, 98–116. MAENNERTREFFEN2007.DE. Hg. Thomas H. Lemke. 05.08.2007 <http://www.maennertreffen2007.de>. MÄNNERWEGE (1996) Hg. MännerProjekteListe. Männer- und Jungenarbeit im deutschsprachigen Raum. Unter Mitarbeit von Alexander Bentheim und Michael Firle. Hamburg. MANN-O-MANN (1976) Hg. Kalender 1976 für Männer. Berlin. MEIER-SEETHALER, CAROLA (1992) Ursprünge und Befreiungen. Die sexistischen Wurzeln der Kultur. Frankfurt/M.: Fischer-Taschenbuch-Verlag. MENSTUDY.DE. Homepage AK Kritische Männerforschung. 14.08.2007 <http:// www.menstudy.de>. MENSTUDY.DE. „Aktuelles/ Interna.“ Hg. AK Kritische Männerforschung. 14.08.2007 <http://www.menstudy.de/ ak-aktuell.htm>. MERIAN, SVENDE (2005) Der Tod des Märchenprinzen. Frauenroman [1980]. Reinbek Rowohlt-Taschenbuch-Verlag. MEULENBELT, ANJA (1995) Die Scham ist vorbei: eine persönliche Geschichte [1978]. München. Verlag Frauenoffensive. MEUSER, MICHAEL (2006) Geschlecht und Männlichkeit. Soziologische Theorie und kulturelle Deutungsmuster [1998]. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. MÜLLER, WOLFGANG/ ELISPILGRIM/ HERBERT PROSS (1976) Hg. Männerbilder. Geschichten und Protokolle von Männern. München: Trikont-Verlag ORTMANN, HEDWIG (2007) „Die Zukunft der Geschlechterbeziehungen. Voraussetzungen und Wirkungen eines integralen Bewusstseins.“ Soziale Arbeit zwischen Ökonomisierung und Selbstbestimmung. Hg. E. Jürgen Krauß/ Michael Möller/ Richard Münchmeier. Kassel: Universitäts-Presse. PILGRIM, VOLKER ELIS (1973) Der Untergang des Mannes. München: Desch. PILGRIM, VOLKER ELIS (1977) Manifest für den freien Mann. München: TrikontVerlag?. PILGRIM, VOLKER ELIS (1986) Muttersöhne. Düsseldorf: Claassen. PISA 2003. Hg. Pisa-Konsortium Deutschland. 26.09.07 <http://pisa.ipn.unikiel.de/Ergebnisse_PISA_2003.pdf>. PLECK, JOSEPH H./ JACK SAWYER (1974) Hg. Men and Masculinity. New York: Prentice Hall. PLECK, JOSEPH H. (1981) The Myth of masculinity. Cambridge: MIT Press. PLECK, JOSEPH H. (2001) „Die männliche Geschlechtsrolle. Definitionen, Probleme und Quellen der Veränderung“ [1996]. Übersetzt aus dem Amerikanischen von Jürgen Süßenbach. Kritische Männerforschung. Neue Ansätze in der Geschlechtertheorie. ArgumentSonderband?. N.F:, AS, 246. Hg. BauSteineMänner. Berlin, Hamburg: Argument, 27–37. PUCHERT, RALF/ PACOABRIL (2005) Work changes gender. Men and equality in the transition of labour forms. Opladen: Budrich. QUERFURTH, GÜQ (1985) „Internationales Männertreffen. Aufbereitung 1984 Vorbereitung 1985.“ Von Mann zu Mann, 13: 32–34. RAUW, REGINA/ OLAF JANTZ/ ILKA REINERT/ FRANZ GERD OTTEMEIER-GLÜCKS (2001) Hg. Perspektiven geschlechtsbezogener Pädagogik. Impulse und Reflexion zwischen Gender, Politik und Bildungsarbeit. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. RUENDAL.DE. Homepage AIM AK für interdiszipliäre Männer- und Geschlechterforschung. 14.08.2007 <http:// www.ruendal.de/aim/gender.html>. SCHMIDT, RENATE (1989) Hg. Die Frauenfrage als Männerfrage. Dokumentation der Anhörung der Fraktion der SPD im Deutschen Bundestag. Bonn. (Als Manuskript gedruckt). SCHNACK, DIETER/ THOMAS GESTERKAMP (1996) Hauptsache Arbeit. Männer zwischen Beruf und Familie. Reinbek: Rowohlt. SCHNACK, DIETER/ RAINER NEUTZLING (2006) Kleine Helden in Not. Jungen auf der Suche nach Männlichkeit [1990]. Reinbek: Rowohlt-Taschenbuch-Verlag. SCHNEIDER, PETER (1974) „Die Sache mit der ‚Männlichkeit‘. Gibt es eine Emanzipation der Männer?“ Kursbuch: H. 35. SCHROEDER, JOACHIM (2001) „Ungleiche Brüder. Männerforschung im Kontext sozialer Benachteiligung“ [1996]. Kritische Männerforschung. Neue Ansätze in der Geschlechtertheorie. Argument-Sonderband. Hg. BauSteineMänner. Berlin, Hamburg: Argument, 300–326. SCHULTHEIS, KLAUDIA/ GABRIELE STROBEL-EISELE/ THOMAS FUHR (2006) Kinder: Geschlecht männlich. Pädagogische Jungenforschung. Stuttgart: Kohlhammer. SCHWARZER, ALICE (2002) Der kleine Unterschied und seine großen Folgen. Frauen über sich [1975]. Frankfurt/M.: FischerTaschenbuch?-Verlag. SEIDLER, VICTOR JELENIEWSKI (1986) Kant, respect and injustice. The limits of liberal moral theory. London: Routledge & Kegan Paul. SEIDLER, VICTOR J. (1994) Unreasonable men. Masculinity and social theory. London: Routledge. SEIDLER, VICTOR J. (2001) „Vernunft, Moral und Männlichkeit“ [1996]. Kritische Männerforschung. Neue Ansätze in der Geschlechtertheorie. Berlin. ArgumentSonderband?. Hg. BauSteineMänner. Hamburg: Argument, 111–137. SOAK-KOLLEKTIV (1973) Mannheimer Papier – Angst und Feindseligkeiten in der politischen Gruppe. Wunstdorf (als Manuskript gedruckt). STEFAN, VERENA (1994) Häutungen [1975]. Frankfurt: Fischer-Taschenbuch-Verlag. STIEHLER, MATTHIAS/ THEODORKLOTZ 2007 Männerleben und Gesundheit. Eine interdisziplinäre, multiprofessionelle Einführung. Weinheim: Juventa. THE MEN’S BIBLIOGRAPHY. Hg. Michael Flood. <http://mensbiblio.xyonline.net/>. THÜRMER-ROHR, CHRISTINA (1990) „Einführung – Forschen heißt wühlen.“ Mittäterschaft und Entdeckungslust. Hg. Studienschwerpunkt Frauenforschung am Institut f. Sozialpädagogik der TU Berlin. Berlin: Orlanda Frauenverlag, 12–21. THEWELEIT, KLAUS (1986) Männerphantasien. Band I, II. Basel: Stroemfeld/ Roter Stern. VINNAI, GERHARD (1977) Das Elend der Männlichkeit. Heterosexualität, Homosexualität und ökonomische Struktur Elemente einer materialistischen Psychologie. Reinbek: Rowohlt. VINNAI, GERHARD (1993) Die Austreibung der Kritik aus der Wissenschaft. Psychologie im Universitätsbetrieb. Frankfurt/ M.: Campus. WALTER, WILLI (2000): „Gender, Geschlecht und Männerforschung.“ Gender-Studien. Eine Einführung. Hg. Christina von Braun/ Inge Stephan. Stuttgart: Metzler, 97–115. WALTER, WILLI (2001) „Männer entdecken ihr Geschlecht. Zu Inhalten, Zielen, Fragen und Motiven von Kritischer Männerforschung“ [1996]. Kritische Männerforschung. Neue Ansätze in der Geschlechtertheorie. Argument-Sonderband. N.F:, AS, 246. Hg. BauSteineMänner. Berlin, Hamburg: Argument, 13–26. WINTER, REINHARD/ GUNTER NEUBAUER (2004) Kompetent, authentisch und normal? Aufklärungsrelevante Gesundheitsprobleme, Sexualaufklärung und Beratung von Jungen. Eine qualitative Studie im Auftrag der BZgA [1998]. Köln. xyonline.net. Homepage XY: men, masculinities, and gender politics. 14.08.2007 <http://www.xyonline.net>

 
Suche
edit / Home