BIG > Literatur <

Literatur zum Grundeinkommen

... gibt es ohne Ende; hier nur wenige Beispiele:

  • Philippe Van Parijs, Yannick Vanderborght:
    Ein Grundeinkommen für alle?
  • André Gorz:
    Arbeit zwischen Misère und Utopie
  • Wolfgang Engler: Bürger, ohne Arbeit.
  • Burkart Lutz:
    Der kurze Traum immerwährender Prosperität, Frankfurt/New York 1984
  • Claus Offe
    Das bedingungslose Grundeinkommen als Antwort auf die Krise von Arbeitsmarkt und Sozialstaat. In: H.

Neuendorf/G. Peter/F.O. Wolf (Hg.), Arbeit und Freiheit im Widerspruch – Bedingungsloses Grundeinkommen im Meinungsstreit, Hamburg 2009

  • Thomas Schmid (Hg.):
    Befreiung von falscher Arbeit, Berlin 1984
  • Werner Rätz, Dagmar Paternoga, Werner Steinbach:
    Grundeinkommen bedingungslos
  • Grundeinkommen – in Freiheit tätig sein.
  • Beiträge des ersten deutschsprachigen Grundeinkommenskongresses
  • Götz Werner:
    Einkommen für alle
  • Andreas Exner, Werner Rätz, Birgit Zenker:
    Grundeinkommen. Soziale Sicherheit ohne Arbeit
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiativen: Existenzgeld Reloaded
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Erwerbslosen - und Sozialhilfeiniativen:
    Existenzgeld für Alle - Antworten auf die Krise des Sozialen

  • Götz W. Werner, Adrienne Goehler:
    1.000 Euro für jeden - Freiheit. Gleichheit. Grundeinkommen. Econ 2010

Texte siehe auch http://www.archiv-grundeinkommen.de

Klassiker:

Hanna Arendt, Vita activa oder Vom tätigen Leben, Stuttgart 1960

  • Andre Gorz, Wege ins Paradies, Berlin 1983

Debattentexte

Sammlungen

..

 

 


Berlin Initiative Grundeinkommen:

 
Suche
edit / Home