Diff of Volkslieder.
Current page:version 18last modified on 03.04.2019by gast
Archived page:version 13last modified on 26.03.2019by mk

@@ -3,16 +3,34 @@
 # In einem Polenstädtchen
 # Es zogen auf sonnigen Wegen
 # Liebe kleine Schaffnerin
-# die Juliska aus Buda Budapest
 # Berliner Luft
 # Bolle reiste jüngst zu Pfingsten
 # Man müsste Klavier spielen können
 # Einmal am Rhein
 # Am Sonntag will mein Süßer mit mir Segeln gehn
-# Aber bitte mit Sahne
+
+Raus:
 # Ach Luise kein Mädchen ist wie diese [Peter Alexander|https:/. /youtu.be/7O9bqyiJ8RY]
+
+Vorhanden:
 # Schmidtchen Schleicher
+# Kleine Möve, flieg nach Helgoland
+# die Juliska aus Buda Budapest
 # Wenn die Elisabeth
+# Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern
+# Ein Freund, ein guter Freund
+# Rosamunde
+# Geht der Kater zum Tanz
+# Aber bitte mit Sahne
+
+
+----
+
+!!! Mantras willkommen in diesem Raum
+Dona nobis pacem
+
+
+----
 
 |<pre>
 In einem Polenstädtchen
@@ -45,20 +63,15 @@
 |: Komm her, du stolzer Kanonier,
 bekommst den ersten Kuß von mir,
 vergiß Maruschka nicht,
-das Pölenkind. :|Und als ich kam nach Polen,
+das Polenkind. :
+
+Und als ich kam nach Polen,
 Maruschka mir zu holen, -
 Ich suchte hier und suchte dort,
 |: ich suchte sie an jedem Ort,
 ich fand Mamschka nicht,
 das Polenkind. :|
 
-In einem kleinen Teiche,
-da fischt man eine Leiche,
-die war so schön.
-|: Sie trag 'nen Zettel in der Hand,
-darauf geschrieben stand:
-Ich hab einmal geküßt
-und schwer gebüßt. :|
 |</pre>
 ----
 !!Es zogen auf sonnigen Wegen
@@ -68,25 +81,25 @@
 drei lachende Mädchen vorbei.
 Sie schwenkten die Röcke verwegen
 und trällerten alle drei.
-Tralalalalala...
+Tiralalalalala...
 
 Doch ach, eine jede wollt haben,
 dass ich ihr Alleiniger sei.
 Kein Drittel, den ganzen Knaben,
 den wollten sie alle drei.
-Tralalalalala...
+Tiralalalalala...
 
 Ihr Lied klang so hell durch die Weite,
 sie liefen so froh durch den Mai.
 Ich konnt mich für keine entscheiden,
 drum küsste ich alle drei.
-Tralalalalala...
+Tiralalalalala...
 
 Du Schwarze, du Blonde, du Braune,
 vergebt und vergesst und verzeiht.
 Will keiner verderben die Laune,
 drum lass ich euch alle drei.
-Tralalalalala...
+Tiralalalalala...
 
 
 |</pre>
@@ -430,7 +443,10 @@
 [Refrain:]
 |</pre>
 
-
+Im Original aus 1929.
+Text: Robert Gilbert,
+Musik: Anton Profes.
+In den 1970ern gesungen von Wenke Myhre
 ----
 !!Aber bitte mit Sahne
 
@@ -476,7 +492,7 @@
 
 ----
 !!Ach Luise
-
+Soll raus
 |<pre>
 Ach Luise, morgen früh um acht Uhr zwanzig,
 steigst Du ein in Deinen Zug
@@ -522,28 +538,10 @@
 ----
 !!Schmidtchen Schleicher
 
-|<pre>
-Ja, man nennt mich Schmidtchen Schleicher,
-alle Mädchen werden weich,
-wenn ich lässig wie ein Tiger
-über'n Tanzboden schleich'.
-Kaum beginnt die Band zu spielen,
-packt es mich, und ich muß mit.
-Mädchen, reißt euch doch zusammen,
-jetzt kommt Schleicher Schmidt:
-Oh, Schmidtchen Schleicher mit den elastischen Beinen,
-wie der gefährlich in den Knien federn kann.
-Die Frauen fürchten sich und fangen an zu weinen,
-doch Schleicher Schmidtchen schleicht sich immer wieder an.
-Dann liegen sie in seinen Armen, den weichen, und flüstern:
-"Schmidtchen, ist das schön, mit dir zu schleichen!"
-Oh, Schmidtchen Schleicher mit den elastischen Beinen,
-wie der gefährlich in den Knien federn kann.
-Allerdings liebt Schmidtchen Schleicher
-nicht die Frauen nur allein,
-denn nach…
+|<pre
 
 |</pre>
+Nico Haak, 1976
 
 ----
 !!Wenn die Elisabeth
@@ -559,6 +557,9 @@
 Wenn die Elisabeth nicht so schöne Beine hätt.
 Hätt sie vielmehr Freud an dem neuen langen Kleid.
 |</pre>
+Sig Arno - https://g.co/kgs/e5tL1v
+
+
 
 ----
 ----